Hausbrauerfassen

Auch das Hausbrauerfassen (Unterschied zwischen Neu- und Altbrauer) wird in unserer kleinen Brauerei traditionell gepflegt.

Das Neubrauerfassen findet jeden Mittwoch ab 7 Uhr statt. Das naturtrübe Bier wird hierbei nach ca. 7 Tagen aus dem Gärkeller in das Fass gefüllt und dann Zuhause im kühlen Keller (bis zu 10 Grad) je nach Geschmack und Spritzigkeit vergoren.

Zum Neubrauerfassen findet am letzten Donnerstag im Monat noch das Altbrauerfassen statt. Hierbei wird noch nach altem Braurecht gebraut (welches das Brauhaus besaß - dieses Recht wurde allgemein aufgehoben).

Falls Sie Interesse haben bringen Sie uns Ihr Fass (egal welche Größe) am vorherigen Tag und wir reinigen dieses gründlich innen und außen, anschließend wird dieses natürlich noch gefüllt. Sollten Sie kein Fass besitzen, aber doch einmal an dieser Tradition teilnehmen wollen, leihen wir Ihnen selbstverständlich auch eines aus. Falls Bedarf besteht können wir Ihnen auch eines besorgen.

Impressionen vom Hausbrauerfassen